Aktuelles

Hier finden Sie alle wichtigen Termine der gfw und ihrer Partner:

 

// Tag der Ausbildung 2016Stempel_2016_Web
Anmeldephase für Unternehmen und Einrichtungen hat begonnen!

Hier finden Sie den Anmeldebogen, wenn auch Sie dieses Jahr Schülerinnen und Schülern aus der Region zeigen wollen, wer Sie sind. Eine bessere Plattform für Unternehmen Interessierte oder mögliche zukünftige Azubis zu gewinnen gibt es kaum: Hands-On, direkt vor Ort und aktiv.

Ohne Ca$h, um die entstehenden Kosten decken zu können, ist es uns nicht möglich dieses kostenfreie Angebot anzubieten – deshalb freuen wir uns auf Sie als Sponsor!

Hier ein Kurzfilm zum Tag der Ausbildung 2015:

 

// Regionalmanagements in Bayern – „Entwicklungshilfe“ für die Regionen?!

Jahrestagung des Kompetenznetzwerks Regionalmanagements in Bayern – Bayern Regional
zu Siedlungsdruck und Flächenmanagement

Kathrin Kollmann, gfw-Regionalmanagerin des Landkreises, hat die jährlich stattfindende
Tagung diesmal nach Starnberg geholt: „Der fachliche Austausch ist extrem wichtig, weil die Regionalmanagements in Bayern in ihrer Arbeit der regionalen Entwicklung zwar ganz unterschiedlichen Herausforderungen begegnen und verschiedene Schwerpunkte haben. Oft aber sind formale Rahmenbedingungen oder alltägliche Hürden dieselben. Das inspiriert und motiviert.“ Markus Lemberger, Netzwerksprecher von Bayern Regional  betont: „Das Prinzip unseres Netzwerks ist es, voneinander zu lernen!“

Landrat Karl Roth hat die Gäste begrüßt und seine Wertschätzung füGruppenbild_links Kathrin Kollmann-rechts Markus Lembergerr die Arbeit der Regionalmanagements zum Ausdruck gebracht. Thematische Vorträge gingen dem Netzwerken voran:

  • Ein Überblick von unserer Regionalmanagerin Kathrin Kollmann zu Regionalmanagement aktuell der gfw mit den spannenden laufenden und auch einigen neuen Projekten
  • Andreas Fritsche von der IHK für München und Oberbayern zu den Anforderungen im Wachstumsraum München
  • Felix Embacher von der bulwiengesa AG, Autor der von der gfw im Herbst publizierten Wohnstudie zum Siedlungsdruck im Landkreis
  • Klaus Busch, Stadtplaner Stadt Deggendorf zu Zersiedelung und Flächenmanagement im ländlichen Raum

 

// Wie leben und arbeiten wir im Jahr 2030?
   Zukunftstrends für die Region Starnberg-AmmerSee

Der Blick in die Zukunft und das Interesse für wirtschaftliche und gesellschaftliche Veränderungen ist für eine erfolgreiche Regionalentwicklung unabdingbar.

Ob Konzepte für eine Nachnutzung der Konversionsfläche in Feldafing oder andere Projekte in der Region – wer mit den Methoden von gestern für morgen plant, verzichtet auf wertvollen Vorsprung. Doch nicht alle Trends sind gleichermaßen relevant: Welche Strömungen haben speziell auf die Region Starnberg-AmmerSee Einfluss? Und welche Szenarien können darauf aufbauend für die Region entworfen werden?

 

Eine Produktion von Ralf Luethy // FIELD OF VIEW, Feldafing im Auftrag der gfw Starnberg mbH.

Titelbild-Trendstudie-extrahiert

 

Die von der gfw in Auftrag gegebenen Studie

„Zukunftsregion Starnberg-AmmerSee – Perspektiven und Szenarien“

finden Sie hier als Download.

 

//  Forum Wohnraum im Landkreis Starnberg: Für ein größeres Repertoire am regionalen Wohnungsmarkt!

Die gfw versucht die regionalen Akteurinnen und Akteure an einen Tisch zu bringen: Das Forum Wohnraum im Landkreis Starnberg wurde eingerichtet. In 3 Foren im Abstand von jeweils mehreren Monaten waren Problemstellungen, Ideen und Lösungsansätze zum Wohnen im Landkreis das Thema. 

Im dritten Forum wurden noch einmal konkret Wohnbauformen und Modelle diskutiert, die den verschiedenen Bedarfen im Landkreis Rechnung tragen können: Wohnungsbaugenossenschaften mit Fokus auf generationsübergreifendem Wohnen, Bauträgergemeinschaften für Eigentum abseits von Einfamilien- und Doppelhaushälften und mögliche Ansätze für MitarbeiterInnenwohnungen geschaffen durch Unternehmerinnen und Unternehmer im Landkreis.

Das Problem der hohen Preise wird dadurch nicht gelöst, aber „viele Tropfen auf den heißen Stein, tragen zumindest ein wenig zur Abkühlung bei“, so das Fazit eines Teilnehmers.

Unsere kleine Animation fasst die Inhalte aller drei Wohnforen zusammen:

 

 

//  Kostenlose Beratung zur Existenzgründung / Existenzerhaltung

Das Beratungsnetzwerk bietet Ihnen regelmäßig umfassende, kompetente & individuelle Beratung.

Anmeldung erforderlich
Handwerkskammer: 11. und 25. August 2016
AKTIVSENIOREN BAYERN e.V.: 2. August 2016
Einzelhandelsverband Bayern: 3. August 2016

IHK Industrie- und Handelskammer: 4. August 2016 (Online Anmeldung unter https://www.terminland.de/ihkmuenchen/)

 


 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.