Breitbanderschließung im Landkreis Starnberg

Die gwt Starnberg mbH koordiniert gemeinsam mit der IK-T Innovative Kommunikation-Technologien GbR die Breitbanderschließung im Landkreis Starnberg.
Ziel ist eine möglichst flächendeckende Breitbandversorgung, denn ein schneller und leistungsfähiger Internetzugang ist für die Wettbewerbsfähigkeit einer Region inzwischen von maßgeblicher Bedeutung.

Der derzeitige Ausbau erfolgt mit finanzieller Unterstützung durch den Freistaat Bayern sowie finanzieller Aufwendung der jeweiligen Gemeinde.

14 Ortsteile der Kommunen Starnberg, Berg, Herrsching, Seefeld, Weßling und Gilching  werden durch die deutsche Telekom ausgebaut. Presseinformation der Telekom
Insgesamt zwölf Ortsteile der Gemeinden Feldafing, Krailling, Pöcking, Seefeld und Tutzing im Landkreis Starnberg werden durch die M-net ein neues Hochleistungs-Breitbandnetz erhalten. Presseinformation der M-Net

Die entsprechenden Baumaßnahnahmen und Erschließungsmaßnahmen laufen bereits.
Der Freistaat arbeitet derzeit an einem neuen Förderprogramm um die Kommunen beim Breitbandausbau weiterhin finanziell unterstützten zu können.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.